Was ist Humanismus?

Humanismus ist ein Lebenskonzept auf Basis von wirklichkeitsbasiertem Denken als Antagonismus zu einem fremdbestimmten, glaubensbasierten Lebensentwurf ohne Evidenz, nur auf Basis von Offenbarung und Tradition.

Ein höheres Wesen spielt in dieser Denkweise keine Rolle, die Selbstreflexion gelingt ohne Gott. Wenn wir an etwas glauben, dann an den Menschen und seine Träume, an die Kraft seines schöpferischen Potenzials und die Möglichkeit sein Leben zu verändern.

Daraus erfließt eine ethische Haltung, die auf seiner Artgerechtigkeit und seiner genetischen Veranlagungen beruht, das Individuum nicht gleichschaltet, sondern in seiner Einzigartigkeit erblühen lässt.

Daraus ergibt sich in der Praxis eine anthropophile, emanzipatorische, freiheitsliebende, empathische und religionskritische Haltung, die die Welt mit großer Neugier und Lernbereitschaft betrachtet.

Andere Menschen achtet man aus Prinzip, auch wenn man ihre Meinung nicht teilt.

Auf dieser Website erfährst du mehr zu den Themen “Wer sind die Humanisten“, welche Positionen vertreten sie, was sind ihre Ziele und wie sind sie in Österreich organisiert.

Aktuelles

Schüler wollen Religionsunterricht abschaffen

Im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen reicht es den Schülern: Sie sehen im Religionsunterricht keine Bildungseinrichtung, sondern eine ideologische Beeinflussung. Nur hat - wie fast überall - die Kirche schon vorgebaut und Artikel in der Verfassung verankern...

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Facebook Posts

4 Wochen zuvor

Humanistischer Verband Österreich - HVÖ

... mehrweniger

3 Monate zuvor

Humanistischer Verband Österreich - HVÖ

... mehrweniger

COMMUNITY-TREFFEN 2019

Humanisten sind Individualisten, aber gesellige! Wir treffen uns einmal im Monat, und zwar in Wien, Graz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt und bald in Linz.

Feb
25
Di
2020
Humanisten Café Vortrag mit Univ.Prof. Dr. Anton PELINKA @ Café Westend
Feb 25 um 19:00 – 21:00

Prof. Pelinka ist einer der bekanntesten Politologen des Landes. Langjährig stand er als Wissenschaftlicher Leiter dem Institut für Konfliktforschung in Wien vor, von 1994 bis 1997 war er Österreichischer Vertreter in der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, überdies war er federführend an der Gründung des Wiener Wiesenthal Instituts für Holocaust-Studien beteiligt. Bis 2012 war er Vorsitzender im wissenschaftlichen Beirat im Sir Peter Ustinov Institut, das Vorurteilsforschung betreibt. Als Kommentator im Fernsehen und in Tageszeitungen ist Pelinka einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. 
Vortrag:
19:00-21:00 Demokratie und Menschenrechte in der Ersten und Zweiten Republik

Mrz
3
Di
2020
“EXIT: Warum wir weniger Religion brauchen – Eine Abrechnung” @ Büro von VICE
Mrz 3 um 18:30 – 22:00

Vortragsabend und Diskussion mit dem bekannten Autor und Journalist Helmut ORTNER zum Buch:
“EXIT: Warum wir weniger Religion brauchen – Eine Abrechnung”
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Verein “Konfessionsfreien” (Vorsitz Niko Alm) statt.
Einlass gratis ab 18.30 Uhr
u.A.w.g. info@humanisten.at

Mrz
11
Mi
2020
Innsbrucker Humanistentreffen @ Restaurant "Akropolis"
Mrz 11 um 19:00
Mrz
24
Di
2020
Humanisten Café Vortrag mit Mag. Dr. Heide SCHMIDT @ Café Westend
Mrz 24 um 19:00 – 21:00

Zum Thema: “Die Trennung von Religion und Politik”

Apr
8
Mi
2020
Innsbrucker Humanistentreffen @ Restaurant "Akropolis"
Apr 8 um 19:00

Internationale Humanismus-News

Mitgliedschaft

Spenden

Humanisten Quiz

Partner