Das erste Zoom Treffen der Humanisten Österreichs war ein Erfolg! Es nahmen 5 Bundesländer daran teil. Ein Probetreffen mit der Salzburger Gruppe kam schon zwei Wochen vorher auf Betreiben des Gesinnungsfreundes Mag. Johannes Rössler zustande. Das hat so viel Spaß gemacht, dass wir ein bundesweites Treffen initiiert haben.
Auf diese Weise haben wir Freunde getroffen, die den Weg nach Wien zu unseren Vortragstreffen scheuen und die wir gar nicht gekannt haben, wie die Wr. Neustädter Dr. Andreas Gradert, Psychologe, und Dr. Camillo Signor, seines Zeichens Mathematiker.

Nach ein paar einführenden Worten über die Neuigkeiten auf verschiedenen Gebieten, gab uns Wolfgang Obermüller aus Tirol ein Update auf die letzten Ereignisse auf dem Gebiet der Sterbehilfe, besser „Suizid-Beihilfe“. Hier noch einmal seine links:

Spanien legalisiert Aktive Sterbehilfe:

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/spanien-sterbehilfe-legalisierung-101.html?fbclid=IwAR2CJ8rie-CNne9apez5q4pUEOHG4o5yCFJpJG_2ZJmoeVG70ZR-ucyrXV0

Deutsches Bundesministerium für Gesundheit veröffentlicht alle Stellungnahmen zur Neuregelung der Suizidassistenz:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/stellungnahmen-refe/neuregelung-der-suizidassistenz.html?fbclid=IwAR3MZc7aQ3AAt3M4xnXm0zNwrFerxW4o1xLnf9rtkbnoUZX8Qpi5vaUvQuU

Deutsches Bundesministerium für Gesundheit veröffentlicht nun den „Arbeitsentwurf für das Gesetz Suizidhilfe“ (auch als Anlage):

http://gofile.me/4L69O/4exIpcGSd?fbclid=IwAR1L6H-VbmtTPq-P6GW0r8p2T_fKTqz3kU_I7nlF5Atgi7PvFfvXucdOZUE

Der interfraktionelle Gruppenantrag zur Neuregelung der Sterbehilfe (Helling-Plahr, Lauterbach, Sitte) hat die 5%-Hürde genommen und kann nun eingebracht werden:

https://www.tagesspiegel.de/politik/gesetzentwurf-von-fdp-spd-und-linken-reform-der-sterbehilfe-nimmt-erste-huerde-im-bundestag/27013840.html?fbclid=IwAR3wy8FxAw6pLfk7NsFWRql_Jo9KesJXjpHy-258LB6Q-Y-2ij930-0Qg48

Der Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen des Österreichischen Parlaments hat am 17.03.2021 die Petition „Selbstbestimmtes Sterben in Würde“ wieder abgelehnt:

https://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAHR_2021/PK0322/#XXVII_PET_00022

Wir werden versuchen, diese Aktivität regelmäßig durchzuführen, schon allein deshalb, um unsere Freunde in den Bundesländern besser einzubinden, wie das ja auch schon in der Mitgliederversammlung beschlossen wurde.

Humanistischer Verband Österreich