Unser Scio

Wir wissen, dass unser Wissen nur Stückwerk ist und dass es morgen durch besseres Wissen ersetzt wird. Wir wissen, dass es einfacher ist, an etwas Absolutes zu glauben, aber genau das trennt uns Menschen. Die Kraft der Vernunft verbindet uns Menschen. Für uns steht die Würde des Menschen im Mittelpunkt und bedarf keiner Rechtfertigung.

Wir wissen, dass der Mensch nicht geschaffen ist, sondern dass er sich entwickelt hat und dass er am Anfang seiner Evolution steht und dass sein Leiden mit diesen Geburtswehen zu tun hat und dass es ein besseres Leben geben kann, wenn wir gemeinsam an dieser Entwicklung arbeiten und mehr und mehr über uns und die Welt wissen und uns weniger auf andere als auf uns selbst verlassen.

Wir wissen, dass wir dieses Ziel nur erreichen, wenn wir als Menschen gegenüber unseren Mitmenschen und unserer Umwelt fair und verantwortlich handeln und denken. Wir wissen, dass wir als Menschen zusammenhalten müssen und uns nicht als Gegner verstehen dürfen. Wir wissen, dass wir uns nicht vom Aberglauben, sondern vom kritischen Verstand leiten lassen müssen, wenn wir der Wahrheit nahe kommen wollen.

Wir wissen, dass wir Sieger sind, weil es uns gelungen ist, überhaupt ins Leben zu kommen und weil wir den Sternenhimmel jetzt bewundern dürfen und dass wir von der aufregenden Anstrengung des Lebens einmal erlöst werden und davor keine Angst haben müssen.

Alle unsere Handlungen sollen von dem Wissen getragen sein, dass wir unsere Zeit gut nützen müssen und dass wir die höchste Stufe der Existenz erreichen, wenn wir andere Menschen lieben und von anderen geliebt werden. So ist es.

WERDE UNSER MITGLIED UND UNTERSTÜTZE
UNSER FRIEDENSPROJEKT

Humanisten international

Wege zum Humanismus

Hausverstand
Eine Welt voll unvorstellbarem Leid: Ein allmächtiger Gott steht dem gleichgültig gegenüber, dann ist er nicht allgütig. Ist er nicht gleichgültig, dann ist er nicht allmächtig und nicht Gott.
Wissenschaft
Jede Theorie muss falsifizierbar sein, sonst ist die Aussage nicht verbindlich. Alle religiösen Offenbarungen sind gesetzt. Sie sind keine nachprüfbaren Aussagen. Jede Zweit- und Drittrealität führt zum gedanklichen Chaos.
Sprache
Der Alltag ist durchdrungen von Denkmustern, Traditionen und Begriffen der Religionen. Wer die Sprache diktiert, hat die Hirne in der Hand.
Geschichte
Die Geschichte der Religionen ist eine unfassbare Ansammlung von schweren Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
Soziologie
Menschen lassen sich auf kolossale Dummheiten ein, wenn sie nur zusammen sein können. Gemeinschaft geht vor Logik und Stringenz.
Ethik
Der Mensch ist kein Sünder, sondern er ist wie er ist. Er kann sich seine Regeln sehr gut selbst geben und sie auch den Umständen anpassen.
Religion
Heilige Bücher sind eine Ansammlung von grausamsten Strafandrohungen und Strafphantasien für Nichtgläubige und Nicht-Angepasste.
Pädagogik
Kindern sollte man die Welt erklären, und sie nicht verwirren. Kinder zu prägen ist Unrecht, Geist wie Körper. Niemand prägt mehr den Körper, wie früher, aber indoktriniert wird noch.
Politik
Religion ist Auslegungssache, alles ist vage, damit ist sie das Einfallstor für Willkür. In der Politik ist Religion Gift. Erfolgreiche Staaten trennen Politik und Religion konsequent.
Naturwissenschaft
Die Evolution erklärt die Entstehung des Menschen. Andere Erklärungen sind komplizierter und überflüssig.